Rückenwind für Freiwillige in Paderborn

Über 100.000 Frauen und Männer zwischen 16 und 27 Jahren leisten in Deutschland stetig Freiwilligendienst.

Bild: Wollen die Initiative für-freiwillige.de in Paderborn nach vorn bringen (v. l.): Annette Lödige-Wennemaring, Vorständin im IN VIA Diözesanverband Paderborn für Mädchen- und Frauensozialarbeit e.V., Susanne Hardi, Pädagogische Mitarbeiterin für das Freiwillige Soziale Jahr im IN VIA Diözesanverband Paderborn für Mädchen- und Frauensozialarbeit e.V., die Freiwilligen Lennart Voß und Anna Semler, sowie Citymanager Heiko Appelbaum.  Foto: Celina Glomb 
Bild: Wollen die Initiative für-freiwillige.de in Paderborn nach vorn bringen (v. l.): Annette Lödige-Wennemaring, Vorständin im IN VIA Diözesanverband Paderborn für Mädchen- und Frauensozialarbeit e.V., Susanne Hardi, Pädagogische Mitarbeiterin für das Freiwillige Soziale Jahr im IN VIA Diözesanverband Paderborn für Mädchen- und Frauensozialarbeit e.V., die Freiwilligen Lennart Voß und Anna Semler, sowie Citymanager Heiko Appelbaum.

Foto: Celina Glomb

Rückenwind für Freiwillige in Paderborn
Bundesweite Aktion trifft auf offene Ohren


Über 100.000 Frauen und Männer zwischen 16 und 27 Jahren leisten in Deutschland stetig Freiwilligendienst. Sie engagieren sich im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich sowie im Sport für ihre Mitmenschen. Auch in Paderborn setzen viele Einrichtungen auf die Unterstützung der jungen Menschen und bieten diesen im Gegenzug zahlreiche Erfahrungen. So gilt der Freiwilligendienst als Bildungs- und Orientierungsjahr – die Entlohnung ist mit einem Taschengeld von 400 Euro im Monat überschaubar.
Um den Freiwilligen zusätzliche Wertschätzung entgegenbringen zu können, haben die Verbände, die das Freiwillige Soziale Jahr, das Freiwillige Ökologische Jahr und den Bundesfreiwilligendienst mit ihren Trägern anbieten, in diesem Jahr die Initiative für-freiwillige.de gestartet. Dabei handelt es sich um eine Internet-Plattform, auf der den Freiwilligen Extras angeboten werden. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Auf Initiative des IN VIA Diözesanverbandes Paderborn, der im gesamten Erzbistum Paderborn rund 360 Freiwilligen die Möglichkeit bietet, vor allem im sozialen Bereich Erfahrungen zu sammeln, und mit Unterstützung des Citymanagements Paderborn wird die Plattform jetzt in die Paderborner Unternehmen und Öffentlichkeit getragen.
Susanne Hardi, Pädagogische Mitarbeiterin für das Freiwillige Soziale Jahr im IN VIA Diözesanverband Paderborn für Mädchen- und Frauensozialarbeit e.V., findet die bundesweite Aktion wichtig: „Für Schülerinnen und Schüler, Azubis und Studierende gibt es etablierte Vergünstigungen in vielen Lebensbereichen, aber für die Freiwilligen fehlt so etwas bisher. Daher setzen wir uns auf regionaler Ebene dafür ein, dass die Plattform für-freiwillige.de bekannt wird und möglichst viele Angebote gelistet werden.“
Heiko Appelbaum, Citymanager in Paderborn, sieht zwei Vorteile in dem Projekt: „Einerseits erhalten junge Menschen, die sich vorbildlich für ihre Mitmenschen engagieren, Wertschätzung und Anerkennung. Andererseits können Unternehmen und Einrichtungen, die den Freiwilligen Extras anbieten, junge Kundinnen und Kunden gewinnen. Damit stärken wir Einzelhandel und Gastronomie in Paderborn aktiv und sorgen perspektivisch für mehr Belebung der Innenstadt.“
Für Annette Lödige-Wennemaring, Vorständin im IN VIA Diözesanverband Paderborn für Mädchen- und Frauensozialarbeit e.V., birgt die Zusammenarbeit mit dem Citymanager einen großen Vorteil: „Die Verbindung hilft uns, Zugang zu wesentlichen Akteuren in der Innenstadt zu bekommen und die Initiative für-freiwillige.de auf eine breite Basis zu stellen.“
Die Einführung wird in Paderborn von Anna Semler – sie ist als Freiwillige im Kolping Schulwerk tätig – und Lennart Voß – er absolviert sein Freiwilliges Soziales Jahr im St. Vincenz-Krankenhaus Paderborn – konzeptionell begleitet. Beide wissen, welche Angebote jungen Menschen wichtig sind und bilden damit die Grundlage für den Erfolg des regionalen Ansatzes.

Info: Derzeit läuft beim IN VIA Diözesanverband Paderborn für Mädchen- und Frauensozialarbeit e.V. noch das Bewerbungsverfahren für den Freiwilligendienst mit Start August 2020. Im Kreisgebiet sind in den Bereichen Kranken- und Altenhilfe, Arbeit mit Menschen mit Behinderung und in der Kinder- und Jugendarbeit noch einige Stellen frei.

www.für-freiwillige.de


 
 

Anschrift

IN VIA Diözesanverband Paderborn für Mädchen- und Frauensozialarbeit e.V.
Uhlenstraße 7
33098 Paderborn

Postanschrift

IN VIA Diözesanverband Paderborn für Mädchen- und Frauensozialarbeit e.V.
Postfach 1824
33048 Paderborn

Kontakt

Tel. 0 52 51 / 209 - 288
Fax 0 52 51 / 209 - 378
Webseite
E-Mail senden